Auf diesen Messen und Ausstellungen können Sie uns finden

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Workshop mit dem Schamanen Galsan Tschinag

5. Mai 2016, 10:00 - 18:00

Schamane

am 5. Mai 2016, 10.00 – 18.00 Uhr im Teppich-Museum Tönsmann

 

Galsan TschinagMongolische Heilkunst & Spiritualität

Schamanische, spirituelle Heilweise hat weltweit gemeinsame Wurzeln. Es ist eine Heilweise, die Körper, Geist und  Seele berührt, Himmel und Erde verbindet. Seine Ausbildung zum Schamanen begann bereits mit seinem vierten Lebensjahr.

Heilen bedeutet:

– Genaues Zuhören, welche Probleme auf der Seele lagern,

– Berühren mit Worten voller Kraft

– den inneren Fluss wieder zum Fließen bringen

– Öffnung aller Sinne

– Wahrnehmen des ganzen Menschen

Dieser Workshop richtet sich an alle Interessierten, die die gemeinsamen Wirkungen westlicher und schamanischer Heilrituale aus erster Hand erfahren wollen. Die wohltuende Leichtigkeit, mit der Galsan Tschinag Tiefgründiges, Humorvolles, Lehrreiches und Aktuelles miteinander verwebt, macht diesen Workshop zu einem unvergesslichen Erlebnis!

„In jedem von uns sitzt ein kleiner Schamane, sitzt ein Heiler“, sagt Galsan Tschinag, „ich werde ihn mit Euch wecken.“

1944 wurde der mongolische Schriftsteller und Schamane Galsan Tschinag, Oberhaupt der Tuwa-Nomaden in der West-Mongolei,  in eine Nomadenfamilie hinein geboren. Aufgewachsen in den Bergen des Altai, heute Naturschutzreservat und Weltkulturerbe, begann er nach der Schule in der Hauptstadt Ulan Bator mongolische Literatur zu studieren. 1962 brachte ihn ein Stipendium nach Leipzig, wo er 1968 sein Germanistik-Studium mit summa cum laude abschloss.

1995 führte der Stammeshäuptling von weltweit 300.000 Tuwa-Nomaden in einer spektakulären 2.000-Km-Karawane viele von ihnen in die heimatlichen Weidegebiete des West-Altai zurück.

Lehrer, Universitätsdozent, Schriftsteller, Schauspieler, Dichter, Autor, Träger des Bundesverdienstkreuzes und Visionär.

Seine zahlreichen Leserreisen in Verbindung mit dem „Förderverein Mongolei e.V.“ und der „Galsan Tschinag Stiftung“ dienen auch dem Zweck, durch den Verkauf seiner Bücher Geld zu sammeln für sein Jahrhundert-Projekt:

– er will seiner Heimat Mongolei 1 Millionen Bäume schenken –  500.000 sind bereits gepflanzt;
– er möchte der Welt 60 Bücher hinterlassen; 42 hat er bereits verfasst,  davon die meisten in deutscher Sprache.

Details

Datum:
5. Mai 2016
Zeit:
10:00 - 18:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstalter

Veranstaltungsort