Wasser-in-Wüste-Teppich übergeben

Im Rahmen eines kleinen Empfangs wurde jetzt ein in Ägypten handgewebter Teppich ans Söderblom-Gymnasium übergeben, der auf der Vorlage eines Schülerbildes beruht. Im Sommer des vergangenen Jahres hatte die damalige Klasse 7a anlässlich des Land-Art-Festivals Bilder zum Thema „Wasser in der Wüste“ gemalt. Die Anregung dazu war durch einen Besuch der Klasse mit ihrem Kunstlehrer Hannes Senf im Teppichmuseum der Firma Tönsmann entstanden. Diese hatte sich unter dem oben genannten Themenschwerpunkt am Land-Art-Festival beteiligt und stellte die Bilder der Klasse im Teppichmuseum aus. Eine Jury wählte ein Siegerbild aus, das dann abbildungsgetreu in Ägypten von Hand in einen Teppich verwebt wurde. Die Firma Tönsmann hatte die jetzige Klasse 8a bereits eingeladen, um das fertige Werk in Augenschein zu nehmen, und die Schüler waren tief beeindruckt.
[kompletter Artikel]

© Copyright 2016 Neue Westfälische.